Gruppentherapie für Angehörige

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Angehörigenseminar Demenz

Hier erhalten Angehörige von Patient*innen mit dementiellen Erkrankungen Informationen über typische Beschwerden und Ursachen dieser Erkrankungen, ebenso zu diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten. Des Weiteren werden Hilfsangebote, entlastende und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten (Pflegekasse), sowie Tipps für die Pflege und für den Umgang mit demenzbedingten veränderten Verhaltensweisen vorgestellt. Ebenso wichtig sind uns die Anliegen der Angehörigen, ihre Fragen und Belange.

Geschlossene Gruppe, 1x /Jahr mit 5 wöchentlichen Sitzungen

Dienstags 15.00–16.30 Uhr für Angehörige Betroffener, die an unsere Klinik angebunden sind bzw. angebunden werden. Einladungen werden verschickt.

Leitende Psychologin

PD Dr. Claudia Bartels (Dipl.-Psych.)

PD Dr. Claudia Bartels (Dipl.-Psych.)

Kontaktinformationen

Sekretariat

  • Publikationen (PubMed)

    Verwaltungsprofessur Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

    Leitende Psychologin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Angehörigengesprächskreis Demenz

Zusätzlich zum Angehörigenseminar (siehe oben) bietet sich für Angehörige von an dementiellen Erkrankungen leidenden Patient*innen, die an unserer Klinik behandelt werden, die Möglichkeit, an dieser professionell angeleiteten Selbsthilfegruppe teilzunehmen. Hier finden Austausch und Beratung der Angehörigen untereinander statt, wobei anwesende professionelle Mitarbeiter*innen zur Unterstützung und Beratung zur Seite stehen.

Offene Gruppe mit Terminen 1x/Monat

Donnerstags 15.00–16.30 Uhr für Angehörige Betroffener, die an unsere Klinik angebunden sind bzw. angebunden werden.
 

Psychologischer Psychotherapeut

PD Dr. Michael Belz (Dipl.-Psych.)

Kontaktinformationen

Angehörigentreffen „Frontotemporale Demenz“

Auch diese professionell angeleitete Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit einer frontotemporalen Demenzerkrankung bietet Austausch und Beratung der Angehörigen untereinander und wird von unseren Mitarbeiter*innen begleitet. Dabei werden die Besonderheiten dieser Demenzerkrankung speziell berücksichtigt.

Offene Gruppe mit Terminen 3x/Jahr

Freitags 11.00-14.30 Uhr für Angehörige Betroffener, die an unsere Klinik angebunden sind bzw. angebunden werden. Einladungen werden verschickt.

Leitende Psychologin

PD Dr. Claudia Bartels (Dipl.-Psych.)

PD Dr. Claudia Bartels (Dipl.-Psych.)

Kontaktinformationen

Sekretariat

  • Publikationen (PubMed)

    Verwaltungsprofessur Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

    Leitende Psychologin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Angehörigenseminar Abhängigkeitserkrankungen

Diese von unseren ärztlichen und psychologischen Mitarbeitern professionell angeleitete Selbsthilfegruppe wird speziell für Angehörige von Menschen mit einer frontotemporalen Demenzerkrankung angeboten und ermöglicht eine Beratung und Austausch der Angehörigen untereinander, wobei die Besonderheiten dieser Demenzerkrankung speziell berücksichtigt werden.

Geschlossene Gruppe mit 6–8 wöchentlichen Sitzungen

18.00-19.30 Uhr, keine weitere Anbindung an unsere Klinik erforderlich, kostenlose Teilnahme.

Sozialarbeiterin Station 4199

Astrid Reichardt

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns